«Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.» 

Aristoteles, 384 – 322 v.Chr.

 

Die untrennbare menschliche Körper-Geist-Seele-Einheit dient als Ressource im Alltag und bedarf in der lauten, weiten Welt unserer Aufmerksamkeit. Mit Shiatsu kann es gelingen, sich selbst und seinen eigenen Körper bewusster wahrzunehmen. Shiatsu eignet sich als eigenständige Behandlungsform, in Kombination und Ergänzung zu anderen Therapieformen inklusive der Schulmedizin, als auch allein zur regelmässigen Gesundheitspflege und Psychohygiene.

Die aus der traditionellen chinesischen Medizin stammende Therapieform betrachtet den Menschen als ganzheitlich und wird gerne  im Bereich der Prävention und Gesunderhaltung eingesetzt.

Hier erfahren Sie mehr über Shiatsu

 

Shiatsu unterstützt die Gesundung nach Krankheit und/oder Unfall und wird neben physischen Beschwerden auch bei chronischen und psychischen Belastungen angewendet. Auch bei Veränderungsprozessen kann Shiatsu eine hilfreiche Stütze sein.

Hier erfahren Sie mehr zur Anwendung


«Krank war ich eigentlich nicht - aber immer mal wieder zwickte es hier und zwackte es da, waren mein Rücken oder meine Schultern verspannt - Alltag eben. Bereits die erste Behandlung löste einen erstaunlichen Effekt aus. Ich fühlte mich entspannt und gleichzeitig energiegeladen. Seitdem gehe ich regelmässig in die Shiatsu-Therapie. Mit der Zeit bekam ich den Eindruck, dass die Therapie nicht nur therapeutisch, sondern auch präventiv wirkt. Meine Lebensqualität hat sich durch Shiatsu deutlich verbessert.»

 

Bettina, Klientin bei Shiatsu Manuela Schwander